Aktuelles

Jeder kennt die Situation, wenn bei einer ganz normalen Trainingseinheit das Pferd mal nicht schwungvoll oder arbeitswillig ist und es zu "Meinungsverschiedenheiten" zwischen dem Tier und dem Reiter kommt. – Meist gibt das Pferd aus Erschöpfung nach.

Diese „Meinungsverschiedenheit“ kann aufgrund einer oder mehrerer schmerzhafter Blockaden
im Rücken des Pferdes auftreten. Ein schwungvolles und taktklares Vorwärtsbewegen ist nur eingeschränkt möglich.

Meist versucht man es die darauffolgenden Tage erneut und stellt keine Besserung fest.
Das Pferd ist nicht der Schuldige an diesem Zustand, jedoch leider der Leidtragende!

In solchen Fällen muss etwas unternommen werden, damit das Pferd sich wieder schmerzfrei, schwungvoll und taktklar bewegen kann. Mit einer Behandlung wird die Ursache behoben und der Wert des allgemeinen Wohlbefindens des Pferdes steigt. Die Arbeit und das Training machen in erster Linie dem Pferd und seinem Reiter wieder viel Freude.

Die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Pferde stehen im Vordergrund und müssen im Gleichgewicht gehalten werden. Als ausgebildete Pferdeosteopathin und Physiotherapeutin
ist es mein Ziel dieses Gleichgewicht zu halten und bei Störungen, durch verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, wieder herzustellen.

Kontakte


Fachzentrum für Pferdeosteopathie (ZePo)

Vetscreen

Bio Medical Systems

Pferdeklink Bargteheide